Home > Leistungen > Business Consulting

Business Consulting

Icon_hw

Business- und Technologie-Consulting basieren auf modularen Konzepten, die das komplette Projektmanagement mit Analysen und Prozessoptimierungen sowie ein qualifiziertes Coaching umfassen. Aus diesem Paket kann der Auftraggeber alle Leistungen auch einzeln abrufen. So stellt die I-CON ihre IT-Kompetenz stets für den punktgenauen Einsatz gemäß der jeweiligen Bedarfs-Situation zur Verfügung - mit strategisch konzeptionellen Lösungen, qualifizierte Technologie-Leistungen und der Bereitstellung unternehmensindividueller Anwendungen.


ORG/IT Beratung

Der Geschäftserfolg basiert heute nicht nur auf dem Kerngeschäft eines Unternehmens, sondern auch darauf, wie Aufbau- und Ablauforganisation geregelt sind und die Geschäftsprozesse durch IT-Systeme optimal unterstützt werden. Es entsteht somit heute eine starke Beziehung zwischen dem Unternehmensziel und der IT-Strategie, wobei letztere die Unternehmensziele zu unterstützen und gleichzeitig die gesetzlichen Vorgaben zu beachten hat.

Die I-CON prüft im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit durch ihre hochqualifizierten Mitarbeiter die Aufbau- und Ablauforganisation sowie den Integrationsgrad der IT in den Geschäftsprozessen. Aus dieser Analyse werden Handlungsmaßnahmen/Empfehlungen zur Optimierung vorgenannter Punkte abgeleitet.

Dieses können Änderungen in der Auf- oder Ablaufbauorganisation sein, die Empfehlung neuer Unterstützungswerkzeuge, die Implementierung individueller Anwendungen aber auch Empfehlungen für die Entwicklung von Bebauungsplänen, um auf Basis dieser Vorgaben eine Standardisierung der IT-Architektur zu ermöglichen.

Ziel der Beratung ist immer, eine IT-Unterstützung so zu gestalten, dass Änderungen in den Unternehmenszielen oder eine Änderung/Erweiterung des Geschäftsmodells durch diese unterstützt wird und kein Hemmnis darstellt.

Auf Wunsch begleitet die I-CON den gesamten Veränderungsprozess.

Projektmanagement

Die I-CON versteht die Leitung von IT-Projekten - also das Projektmanagement - als die Gesamtheit aller Führungsaufgaben, Organisationsformen, -techniken und -mittel für das Abwickeln von Projekten.

Die Kernkompetenz liegt nicht im strategischen Projektmanagement, sondern in der operativen Ebene, dem einzelnen Projekt, dort, wo sichergestellt sein muss, dass das Richtige getan wird.

Wir übernehmen die Verantwortung dafür, dass die von uns qualitätsgesicherten und im Projektauftrag formulierten Ziele (Aufgabenstellung, Projektorganisation, Budget, Ressourcen, Start und voraussichtliche Dauer, …) durch eine entsprechende Projektplanung und -durchführung erreicht werden.

Bei der Durchführung setzen wir auf unser bewährtes Vorgehensmodell:

  • Konzeption
    • Ist-Aufnahme und Ist-Analyse
    • Systemgrenzen und Schnittstellen
    • Erste Soll-Konzeption
    • Detaillierte Projektplanung
  • Realisierung
    • Soll-Konzeption im Detail: Soll-Prozesse, Soll-Aufbauorganisation,
      Soll-IT-Darstellung
    • Fachliche und technische Unterstützung: Prozesse,
      Aufbauorganisatzion, Prototyp, Schnittstellen, Software, Test,
      Schulungen
  • Einführung
    • Pilotierung
    • Breiteneinführung
    • Anwenderschulung
  • Abschluss
    • Übergabe
    • Abschluss der Projektarbeit
    • Reintegration des Projektteams

Obwohl unsere fürs Projektmanagement zertifizierten Mitarbeiter nicht nur in der Lage sind, IT-Projekte erfolgreich zu leiten, sehen wir aufgrund ihrer technischen Ausbildung hier unsere Kernkompetenz. Damit ist sichergestellt, dass auch die Inhalte der einzelnen Aufgaben bei der Realisierung verstanden werden und auf diese Weise immer der Gesamtzusammenhang hergestellt werden kann.

Die Spanne der bisher erfolgreich umgesetzten Projekte reicht von der Entwicklung und Einführung einer neuen Lösung, z. B. für das Kostenmanagement eines Instituts, über das Outsourcing einer ganzen Organisationsabteilung bis hin zur Migration des Kernbanksystems des Instituts zu einem Verbandsrechenzentrum.

I-CON ergänzt das Revisions-Team im Prüfungsfeld ORG/IT

Die Aufgabenfelder interner Revisoren sind vor dem Hintergrund immer komplexer werdender Leistungsstrukturen so vielseitig wie das Profil des jeweiligen Instituts. Besonders die Automatisierung von Prozessen und Vorgängen durch IT-Anwendungen – mit ihren Verknüpfungen untereinander und den Auswirkungen kontinuierlich aktualisierter Programmversionen – verlangen vom Revisions-Team tiefe Detailkenntnisse über eingesetzte Hardwaresysteme, Anwendungen, Risikobewertungen, Sicherheitskonzepte, Rechtestrukturen, organisatorische Einbindungen und funktionale Abläufe.

Kontinuierlich ergänzen die von der I-CON beauftragten Mitarbeiter – CISA-zertifiziert, Mitglieder des Deutschen Instituts für interneRevision (IIR) sowie des Berufsverbandes der EDV-Revisoren (ISACA) – die Revisions-Teams von Kreditinstituten aller Größen mit IT-spezifischem Prüfungswissen. Aus fast 900 Prüfungstagen für die Bereiche IT-Sicherheit, IT-Prüfungen und IT-Revision in mehr als 60 Instituten allein innerhalb der letzten fünf Jahre sind umfassende Erfahrungen hinsichtlich der Anforderungen von Revisionsprozessen für Unternehmen der Kreditwirtschaft gewachsen.

Das I-CON Leistungspaket »Unterstützung der internen Revision im Prüfungsfeld ORG/IT« umfasst den Full-Service rund um IT-relevante Prüfungsthemen, den das Institut als ganzes oder – ganz nach Bedarf – auch in seinen Einzelkomponenten anfordern kann.

Weitere Informationen können Sie unserem I-CON Info-Service entnehmen.

I-CON Info-Service - August 2010

Menü
Informationen

Ihre Detailfragen beantworten wir gern:
Brigitte Müller, Telefon: +49 51 36 - 9 73 53 - 0.

Willkommen zum Dialog!